House Strauss

Duplex Residence, Stuttgart
2009

The Strauss Residence is intended for three generations of the same family, and is located in immediate proximity to the R6 House, which was built 12 years earlier. As opposed to this earlier solution, the new house is, however, accessed from the eastern side.
The garages, which are accommodated in green structures clad with rough-sawn wood, are positioned in front of the house on the road side, so as to protect it. Passing through a wide entrance gate next to it and following a curved, gently ascending ramp by car or on foot one reaches the piazza in front of the house. Both halves of this multi-generational house are accessed from this piazza.
The southern part of the building’s basement is used as an office, whilst the two storeys above it are occupied by a family of four with two children. The smaller part of the house, which faces north, is reserved for the grandparents.
Both parts of the house have an east-to-west orientation. Towards the rear of the plot, on the western side, is a garden for the family, which includes play areas for the children and a pool. This part of the garden is surrounded by wall panels and a garden loggia with an open fireplace to visually screen it from unwanted looks from the neighbourhood.
In addition to its function as a multi-generational house, a sustainable construction was an important aspect of the design. The energy demand is covered entirely by heat pumps.

Das Haus Strauss ist für drei Generationen einer Familie geplant und befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft des zwölf Jahre zuvor entstandenen Hauses R6. Anders als bei diesem erfolgt die Erschließung jedoch von der Ostseite.

Schützend stellen sich an der Straßenseite die Garagen in einem begrünten, mit sägerauem Holz verschalten Baukörper vor das Haus. Daneben erreicht man durch ein breites Zugangstor über eine gekurvte, sanft ansteigende Rampe sowohl zu Fuß, als auch mit dem Auto die vor dem Haus liegende Piazza, die beide Teile des Generationenhauses erschließt.

Der Südteil des Hauses wird im Sockelgeschoss als Büro genutzt, während die beiden darüber liegenden Geschosse von der vierköpfigen Familie mit zwei Kindern bewohnt werden. Der kleinere, nach Norden ausgerichtete Teil des Hauses ist den Großeltern vorbehalten.

Beide Hausteile sind von Osten nach Westen orientiert. Auf der Westseite, im rückwärtigen Teil des Grundstücks befindet sich der Garten für die Familie. Hier ist neben den Spielflächen für die Kinder auch ein Pool angelegt. Dieser Teil des Gartens ist von Wandscheiben und einer Gartenloggia mit offenem Kamin eingefasst und so vor Einblicken aus der Nachbarschaft geschützt.

Neben der Nutzung als Generationenhaus wurde bei der Planung größter Wert auf eine nachhaltige Ausführung gelegt. Der Energiebedarf wird ausschließlich über Wärmepumpen gedeckt.