Modern Villa at the foot of the Swabian Alb – Fineway House

The modern villa was built on a plot of land on the outskirts of Reutlingen on a popular mountain trail, directly below the Achalm Mountain. To the north, towards this path, it appears like a stone, solid and closed and opens with floor-to-ceiling glazing to the view in the south. Here the view wanders over the pool and the wide valley. For energetic reasons and for reasons of sustainability, the outer walls consist of 50 centimeter thick aerated concrete and a refined exposed concrete shell of 25 centimeters. By adding local Jura chips as aggregate, it appears in a warm gray beige after refining. The façade, handcrafted by chiseling, pointing and charring, presents itself with a rough, archaic relief structure. Inside, too, stonemasons created a very special atmosphere thanks to the bush-hammered concrete on fixtures, stairs and parapets, which is reminiscent of the stone power of historical buildings. The calming feeling of firmness and durability is encouraged by limed walls, natural stone and oak flooring.

As with all projects by “Alexander Brenner Architects”, all furniture and fixtures were designed for this project. Based on the idea of the „Gesamtkunstwerk“ – an overall work of art, everything including the outdoor facilities was designed and planned by the architects.

Moderne Villa am Fuß der schwäbischen Alb – Fineway House

Diese moderne, grosszügige Villa entstand auf einem Grundstück am Rande von Reutlingen an einem beliebten Höhenweg, direkt unterhalb der Achalm. Nach Norden zu diesem Weg hin gibt sie sich steinern, fest und geschlossen und öffnet sich mit raumhohen Verglasungen zur Aussichtsseite im Süden. Hier wandert der Blick über den Pool hinweg über das weite Tal. Aus energetischen Gründen und aus Gründen der Nachhaltigkeit bestehen die Aussenwände aus 50 Zentimeter starkem Porenbeton und einer bearbeiteten Sichtbetonschale von 25 Zentimetern.
Durch Zuschlag von lokalem Jurasplitt erscheint sie nach dem Bearbeiten in einem warmen Graubeige. Die handwerklich durch Spitzen, Stocken und Scharrieren bearbeitete Fassade präsentiert sich mit einer rauen, archaischen Reliefstruktur. Auch im Inneren schufen Steinmetze durch den gestockten Beton an Einbauten, Treppen und Brüstungen eine ganz besondere Atmosphäre, die an die steinerne Kraft historischer Bauten erinnert. Das beruhigende Gefühl von Festigkeit und Dauerhaftigkeit verstärken gekalkte Wände, Natursteinboden und Eichenparkett.

Wie bei allen Projekten aus dem Hause „Alexander Brenner Architects“ wurden auch hier alle Möbel und Einbauten für dieses Projekt entworfen. Nach der Idee des Gesamt-Kunstwerks wurde bis hin zu den Aussenanlagen alles von den Architekten entworfen und geplant.

Photos from the photoshooting June 2020 and from the construction site