Parler Residences Stuttgart – PR41

The Parler Residences apartment house was planned on the property directly below the atelier of Alexander Brenner Architects.
It is accessed from the south-east side via Parlerstrasse in the base floor level.
Above this base with garages and basement rooms, spacious apartments with approx. 165m2 each are realised over 3 floors.
All main rooms are oriented towards the valley and view side.

The house is a statement on multi-storey apartment buildings, which again puts values ​​in the foreground, especially in the common areas, that seem to be forgotten in overly process-oriented property development projects.
For example, the entrance area with a floor area of ​​around 50m2 is more in line with a tradition from the early days than with current economized buildings.
The floor plans implements this idea with spacious, loft-like living areas extending over the entire width.

The house can be read as a subtle and artistic commentary on living on a single floor.
A place of cultivated objectiveness was created with precision and noble materials.

As with all projects from “Alexander Brenner Architects”, all essential furniture and fixtures were designed for this project. Based on the idea of ​​the „Gesamtwerk“, everything including the outdoor facilities was designed and planned by the architects.

Parler Residence Stuttgart – PR41

Das Apartmenthaus Parler Residences wurde auf dem Grundstück direkt unterhalb dem Atelier Alexander Brenner Architekten geplant.
Es ist von der Süd-Ostseite über die Parlerstrasse im Sockelgeschoss erschlossen.
Über diesem Sockel mit Garagen und Kellerräumen sind über 3 Geschosse grosszügige Wohnungen mit jeweils ca. 165m2 realisiert.
Alle Haupträume sind nach der Tal- und Aussichtsseite hin orientiert.

Das Haus ist ein Statement zum Geschosswohnungsbau, der wieder Werte in den Vordergrund stellt, vor allem in den Gemeinschaftsflächen, die in allzu prozessorientierten Bauträgerprojekten vergessen scheinen.
So schliesst zum Beispiel schon das Entrée mit ca. 50m2 Grundfläche eher an eine Tradition aus der Gründerzeit, als an aktuelle ökonomisierte Bauten an.
Die Grundrisse setzen mit grosszügigen, über die gesamte Breite reichenden loftartigen Wohnbereichen diesen Gedanken fort.
So ist das Haus als subtiler und kunstvoller Kommentar zum Leben auf einer Etage zu lesen.
Mit Präzision und edlen Materialien wurde ein Ort der kultivierten Sachlichkeit geschaffen.

 

Wie bei allen Projekten aus dem Hause „Alexander Brenner Architects“ wurden auch hier alle wesentlichen Möbel und Einbauten für dieses Projekt entworfen. Nach der Idee des Gesamtwerkes wurde alles bis hin zu den Aussenanlagen von den Architekten entworfen und geplant.

Klaus Meyer, Oktober 2019